Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp E-Mail

Bankenstrategie

Vision Bank – Vision Finanzplatz Schweiz #5 Transparenz als Chance

Kunsthaus Zürich

Das «Key Visual» der Konferenz «Vision Bank – Vision Finanzplatz Schweiz»
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor

Themen

Dittli

Mark Dittli
Chefredaktor
Finanz und Wirtschaft

In den letzten Jahren hat sich das Schweizer Bankwesen grundlegend verändert: Die Regulierungsanforderungen sind gestiegen, das steuerliche Bankgeheimnis für ausländische Kunden wurde aufgehoben, und der internationale Konkurrenzdruck hat zu einer Schmälerung der Renditen geführt. Damit der Schweizer Finanzplatz auch in Zukunft seine führende Rolle behaupten kann, müssen neue Wachstumsfelder erschlossen werden.

 

Für das Private Banking haben die neuen Rahmenbedingungen tiefgreifende Folgen. Insbesondere bei den grenzüberschreitenden Aktivitäten der Banken (Cross Border Private Banking) ist die Anpassung an die jeweilige Rechtslage eine grosse Herausforderung und ist häufig mit einem hohen Kostenaufwand verbunden. Das Asset Management wird in den kommenden Jahren weltweit weiter wachsen. In der Schweiz ist der Anteil an der gesamten Wertschöpfungskette dieses Geschäftsfeldes jedoch noch gering und hat ein erhebliches Ausbaupotenzial.

 

Über diese und weitere aktuelle Themen tauschen sich an der 5. Ausgabe der Veranstaltungsserie « Vision Bank – Vision Finanzplatz Schweiz » erneut hochkarätige Persönlichkeiten aus. Nach vier Konferenzen hat sich das Finanz und Wirtschaft Forum zum einzigartigen « C-Level-Treffpunkt » etabliert, wo der Schweizer Sichthorizont erweitert und an der Zukunftsvision der Banken und des Finanzplatzes gearbeitet wird – damit der Finanzdienstleistungssektor gesund und erfolgreich bleibt.

Ich freue mich, Sie am 23. März 2016 persönlich zu treffen.

 

Mark Dittli
Chefredaktor Finanz und Wirtschaft

«Der Finanzplatz am Scheideweg»

24. März 2016, FuW, Ausgabe Nr. 24, S. 13

Artikel als PDF herunterladen

Slideshow

Vision Bank – Vision Finanzplatz Schweiz
#5 Transparenz als Chance

23. März 2016, Kunsthaus Zürich

Mehr anzeigen

Programm

Download der PDF-Broschüre
  • Registrierung und Nachmittags-Kaffee

  • Begrüssung durch den Moderator des 

     

    Mark Dittli Finanz und Wirtschaft

  • Keynote

    Private Banking – An export industry in the heart of Europe

     

    Boris F. J. Collardi Julius Bär Gruppe

  • Keynote

    (Retail) Banking mit starker Zukunft

     

    Dr. Patrik Gisel Raiffeisen Schweiz

  • Panel

    Die Rolle der Schweiz im globalen Asset Management

     

    Dr. Patrick Frost Swiss Life
    Felix Haldner Partners Group AG und SFAMA
    Christian Staub BlackRock Schweiz
    Zeno Staub Vontobel

  • Kaffeepause

  • Input

    Die neue Welt der Anlageberatung – von der Tradition zur Innovation

     

    Dr. Gabriel Brenna Liechtensteinische Landesbank LLB

  • Panel

    Cross Border oder Onshore Private Banking: Zukunft des Private Banking?

     

    Max Cotting Aquila & Co. AG
    Jürg Frick Deloitte AG
    Barend Fruithof Bank Julius Bär
    Dr. Dirk Klee UBS AG
    Eric Syz Bank SYZ AG

  • Keynote

    Tidjane Thiam Credit Suisse Group AG

  • Zusammenfassung durch den Moderator des Nachmittags

     

    Mark Dittli Finanz und Wirtschaft

  • Networking-Apéro

Referierende

Weitere Referierende

Moderation

Partner

Partner

  • Avaloq ist ein international führender Anbieter integrierter und umfassender Lösungen für Wealth Management, Universal- und Retailbanken. Avaloq ist der einzige unabhängige Anbieter im Finanzbereich, der seine eigene Software sowohl entwickelt als auch betreibt.

    Business-Process- und IT-Outsourcing Lösungen bietet Avaloq von den eigenen BPO-Zentren in der Schweiz, in Deutschland und Singapur an. Avaloq beschäftigt mehr als 1‘600 hochqualifizierte Bankfachleute und IT-Spezialisten und verfügt über einen Kundenstamm von mehr als 140 Finanzinstituten in über 20 Ländern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Genf, Hongkong, Leipzig, London, Luxemburg, Paris, Singapur, Sydney und Zürich und betreibt Entwicklungszentren in Zürich und Edinburgh sowie ein Entwicklungssupportzentrum in Manila.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Christian P. Burkhalter
    Tel.: +41 58 316 10 10
    E-Mail: salesCH@avaloq.com
    Website: www.avaloq.com

  • B-Source ist das führende Schweizer Unternehmen für Business Process und IT Outsourcing für die Finanzindustrie. B-Source liefert alles vom einzelnen Business Service über IT Outsourcing bis zur Gesamtbankenlösung: vom singulären Modul bis zum Full BPO.

    Kern der Marktleistung bildet der B Source Master, eine Avaloq basierte Banken-Applikationslandschaft. Der Kundenkreis umfasst vorwiegend Privatbanken sowie Retailbanken und weitere Institute der Finanzindustrie. B-Source wurde 1995 gegründet und beschäftigt heute über 750 Mitarbeitende, gut die Hälfte davon Banking- und IT Spezialisten. Das Unternehmen ist zu 51% im Besitz der Avaloq Gruppe und zu 49% der BSI AG. Hauptsitz ist Lugano, weitere Niederlassungen befinden sich Luzern, Nyon, Winterthur, Zürich und München. B-Source ist mehrfach ISO-zertifiziert und erfüllt die Vorgaben der FINMA und der massgebenden europäischen Bankenaufsichtsbehörden.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Karen Nebe
    Tel.: +41 58 806 42 49
    E-Mail: karen.nebe@b-source.ch
    Website: www.b-source.ch

  • Deloitte ist ein führendes Prüfungs- und Beratungsunternehmen in der Schweiz und bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Audit & Assurance, Consulting, Financial Advisory, Risk Advisory sowie Tax & Legal.

    Mit über 1‘800 Mitarbeitenden an den sechs Standorten Basel, Bern, Genf, Lausanne, Lugano und Zürich (Hauptsitz) betreut Deloitte Unternehmen und Organisationen jeder Rechtsform und Grösse aus allen Wirtschaftszweigen. Deloitte AG ist eine Tochtergesellschaft von Deloitte North West Europe, einem Mitgliedsunternehmen der Deloitte Touche Tohmatsu Limited (DTTL) mit über 263‘900 Mitarbeitenden in mehr als 150 Ländern. Weitere Informationen zur Geschichte von Deloitte und unseren Dienstleistungen finden Sie auf unserer Webseite sowie aktuelle Beiträge über und für die Bankenindustrie auf unserem Banking Blog.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Séverine Willi
    Tel.: +41 58 279 70 51
    E-Mail: scwilli@deloitte.ch
    Website: www.deloitte.ch

Kooperationspartner

  • Der 1902 gegründete Zürcher Bankenverband vertritt die Interessen des Finanzplatzes Zürich gegenüber Behörden, Politik und Öffentlichkeit. Mit seinem Engagement für Bildung und Information trägt er dazu bei, dass Zürich auch in Zukunft ein Finanzplatz von Weltbedeutung bleibt.

    Mitglieder des Zürcher Bankenverbandes sind rund 50 Banken mit insgesamt 50’000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als assoziierte Mitglieder gehören ihm auch die wichtigsten Versicherungsgesellschaften auf dem Platz Zürich an.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Christian Bretscher
    Tel.: +41 43 244 55 83
    E-Mail: info@zuercher-bankenverband.ch
    Website: www.zuercher-bankenverband.ch

Medien

«Raiffeisen-CEO: Digitalisierung wird Geschäft kannibalisieren»

23. März 2016
www.fuw.ch

Raiffeisen müsse mutig in die digitale Welt schreiten, sagt Raiffeisen-CEO Patrik Gisel am FuW-Forum. Die Regulierung in der Schweiz müsse dagegen einen Schritt zurück machen.

Erfahren Sie mehr

«Collardi: Politische Situation bedroht Europageschäft»

23. März 2016
www.fuw.ch

Der CEO der Privatbank Julius Bär, Boris Collardi, plädiert am FuW-Forum für den europäischen Marktzugang und einen Strategiewandel in der Schweizer Vermögensverwaltung.

Erfahren Sie mehr

«Mehr Regulierung ist nicht besser»

26. August 2015, FuW, Ausgabe Nr. 66, S. 7

Artikel als PDF herunterladen

«Thiams Speerspitze»

26. August 2015, FuW, Ausgabe Nr. 66, S. 17

Artikel als PDF herunterladen

«Im Zahlungsverkehr sind neue Ideen gefragt»

26. August 2015
www.srf.ch

Rechnungen bezahlen oder schauen, was ein Hauskredit kostet: Das geht online am Computer oder am Smartphone einfacher als am Schalter. Doch gerade im Zahlungsverkehr müssen sich Banken gegen neue Wettbewerber aus der IT-Welt wie Google, Apple oder Paypal behaupten.

Erfahren Sie mehr

26. August 2015, Schweizer Radio und Fernsehen SRF

Radiobeitrag: «Digitalisierung der Banken»

Mehr anzeigen

Lageplan, Map

Kontakt

Rückblick

Testimonial

Testimonial-Bild

«Interessante Veranstaltung mit vielfältigen Themen und spannenden Referaten!»

Testimonial-Bild

«Qualitativ hochstehender Event für die Schweizer Finanz- und Wirtschafts Community.»

Testimonial-Bild

«Interessant - Aktuell - Fundiert - Professionell»

Testimonial-Bild

«Kompaktes, gelungenes Format mit guten Möglichkeiten, aktuelle Themen zu diskutieren und das Netzwerk zu pflegen.»