Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp E-Mail

Tages-Anzeiger Forum

Mobilität 2017 Paradigmenwechsel für die Zukunft

Gottlieb Duttweiler Institut

Das «Key Visual» der Konferenz «Mobilität 2017»
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor

Themen

Schuler

Edgar Schuler
Ressortleiter Hintergrund/Debatte
Tages-Anzeiger

Die Mobilitätsbranche sieht sich an vielen Fronten mit Paradigmenwechseln konfrontiert: Räume müssen in Zeiten von Virtual Reality neu gedacht werden. Mobilität wird zunehmend nur noch mit Apps und Services in Verbindung gebracht und nicht mehr mit Fahrzeugen, die man besitzt. Und neue Daten und ICT-intensive Technologien wie autonomes Fahren, Drohnen oder die intelligente Infrastruktur von Smart Cities verändern die Grenzen des ­Möglichen im Personen- und Güterverkehr gleichermassen.

 

Diesen grossen Veränderungen können Mobilitätsanbieter, Transportunternehmen, Raum- und Verkehrsplaner sowie Entscheidungsträger in kommunalen, kantonalen und eidgenössischen Verwaltungen nur mit weitsichtigen Strategien und tiefgreifenden Anpassungen ihres Selbstverständnisses begegnen.

 

Grundlegende psychologische und soziale Faktoren des Menschen, daraus erkennbare Ansprüche an die Mobilität und Konzepte für zukunftsträchtige Lebensräume müssen ebenso mit einbezogen werden wie die neusten Visionen, Geschäftsmodelle und Technologien von Start-ups und Forschung. Interdisziplinäres Denken und Handeln ist gefordert, um die Mobilität als vermehrt digitales Ökosystem und Lebensader für Wirtschaft und Gesellschaft in die Zukunft zu führen.

 

Am Tages-Anzeiger Forum «Mobilität 2017 – Paradigmenwechsel für die Zukunft» werden wir mit ausgewiesenen Experten, Querdenkern und ­Entscheidungsträgern solche interdisziplinären Diskussionen führen und Impulse setzen.

 

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns den Blick in die Zukunft der Mobilität wagen.

 

Edgar Schuler
Ressortleiter Hintergrund/Debatte Tages-Anzeiger

Programm

  • Registrierung und Willkommens-Kaffee

  • Begrüssung durch den Moderator des Tages

     

    Edgar Schuler Tages-Anzeiger

  • Keynote

    Räume neu denken: Von der 2D-Welt zur 3D-Welt

     

    David Bosshart GDI Gottlieb Duttweiler Institute

  • Impuls

    How will virtual reality change the way you discover new places?

     

    Miguel Rodriguez WeaVR

  • Impuls

    Places, mobility and the good life: How to make people happy

     

    Riccardo Marini Gehl Architects

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Impuls

    Zur Psychologie der Mobilität

     

    Prof. Dr. Christian Fichter Kalaidos Fachhochschule

  • Impuls

    Erfolgsfaktoren für die Stadt der Zukunft: Einige Hinweise mit Blick auf aktuelle Tendenzen

     

    Angelus Eisinger Regionalplanung Zürich und Umgebung RZU

  • Podium

    Potenzial für Schweizer Städte und Agglomerationen

     

    Rainer Deutschmann Migros-Genossenschafts-Bund
    Wilhelm Natrup Baudirektion Kanton Zürich
    Dr. Thomas Sauter-Servaes 
    Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
    Dr. Guido Schoch Verkehrsbetriebe Stadt Zürich

  • Networking-Lunch

  • Impuls

    Mit automatisiertem Fahren die Mobilität der Zukunft gestalten

     

    Dr. Jürg Michel PostAuto

  • Impuls

    Autonomous vehicles: The revolution of the global transportation ecosystem

     

    Anne Mellano BestMile

  • Impuls

    Autonome Transformation: Wie werden Autos von heute fit für die Zukunft?

     

    Stefan Jenzowsky Kopernikus Automotive

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Keynote

    Herausforderungen und Lösungen für die Mobilität der Zukunft

     

    Andreas Meyer SBB AG

  • Podium

    Mobilitätsstrategie 2050: Paradigmenwechsel für die Zukunft

     

    Roman Cueni PostAuto
    Dr. Peter Füglistaler Bundesamt für Verkehr BAV
    Dr. Maria Lezzi 
    Bundesamt für Raumentwicklung ARE
    Andreas Meyer 
    SBB AG
    Bernhard Soltermann  
    AMAG Automobil- und Motoren AG

  • Zusammenfassung durch den Moderator des Tages

     

    Edgar Schuler Tages-Anzeiger

  • Networking-Apéro

Referierende

Weitere Referierende

Moderation

Partner

Premium Partner

  • Die Schweizerische Post ist als Mischkonzern im Kommunikations-, Logistik-, Retailfinanz- und Personenverkehrsmarkt tätig. Ihre Tochterfirma Mobility Solutions gehört zu den grössten Flottenmanagern in der Schweiz und betreibt unter anderem den gesamten Fuhrpark der Post.

    Im öffentlichen Personenverkehr betreibt die Tochtergesellschaft PostAuto Schweiz AG Buslinien im Regional-, Orts- und Agglomerationsverkehr und entwickelt darüber hinaus Zusatzleistungen im System- und Mobilitätsmanagement. PostAuto Schweiz AG ist die Nummer 1 des strassengebundenen öffentlichen Personenverkehrs in der Schweiz. Gemeinsam mit der Post und Partnern aus Wissenschaft und Verwaltung betreibt sie das MobilityLab in Sitten, wo neue Technologien im Mobilitätsmarkt erprobt werden. Mit PubliBike ist die Post auch im Schweizer Veloverleih marktführend.

    Mehr erfahren

    Website: www.post.ch

Partner

  • Die AMAG Automobil- und Motoren AG ist ein Schweizer Unternehmen. Über den Geschäftsbereich Import importiert und vertreibt sie Automobile der Marken Volkswagen, Audi, SEAT, ŠKODA und VW Nutzfahrzeuge über das grösste Vertreternetz der Schweiz - rund 1'000 Händler und Servicepartner.

    Dazu zählen auch die über 80 eigenen Filialbetriebe. Die AMAG First AG ist zudem die grösste Porsche Handelsorganisation der Schweiz. Weiter betreibt die AMAG Gruppe in Zug einen Bentley Betrieb und eigene Occasions Center in der Schweiz. Zur AMAG gehören neben den Unternehmungen rund um das Auto auch die AMAG LEASING AG als kompetenter Finanzdienstleister und die AMAG SERVICES AG, die diverse Parkhäuser betreibt und Lizenznehmer der Mietwagenfirma Europcar für die Schweiz ist. Die AMAG Gruppe beschäftigt rund 5‘400 Mitarbeitende, davon über 710 Lernende.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Dino Graf
    Tel.: +41 56 463 93 51
    E-Mail: dino.graf@amag.ch
    Website: www.amag.ch

Co-Partner

  • Alphabet ist einer der am schnellsten wachsenden internationalen Anbieter von Business-Mobility-Lösungen für Fahrzeuge aller Marken. Das Unternehmen wurde 1997 in Grossbritannien gegründet und ist seit 1999 in der Schweiz tätig. Heute verwaltet Alphabet rund 555‘000 Personen- und Nutzfahrzeuge in 18 Ländern.

    Unsere Mitarbeitenden kümmern sich engagiert und persönlich um neuartige, individuelle Mobilitätslösungen für Unternehmen – professionell und schnell. Ausgereifte Produkte im Bereich der Finanzierung und des Flottenmanagements werden von innovativen Business-Mobility-Lösungen ergänzt. Als Unternehmen der BMW Group erfüllen diese fortschrittlichen Services höchste Qualitätsansprüche. Für unsere Kunden finden wir die passende Kombination der Servicedienstleistungen und entwickeln individuell angepasste und nachhaltige Flottenkonzepte.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Corinne Schärli
    Tel.: +41 58 269 69 60
    E-Mail: corinne.schaerli@alphabet.ch
    Website: www.alphabet.ch

Förderer

  • Als unabhängiges Schweizer Unternehmen berät die AWK Group ihre Kunden beim Einsatz von Informationstechnologien und führt anspruchsvolle Projekte sicher zum Erfolg. Davon zeugen über 4000 erfolgreich umgesetzte Projekte in verschiedenen Branchen.

    AWK beschäftigt über 200 Mitarbeitende an vier Standorten und gehört schweizweit zu den attraktivsten Arbeitgebern für Ingenieure, Informatiker und Physiker. Die einzigartige Kombination von Kompetenzen im Consulting, Engineering und Projektmanagement erlaubt es AWK, ihre Kunden umfassend zu unterstützen. Sei dies beispielsweise bei der Strategieentwicklung, bei Systembeschaffungen oder bei der Führung von Grossprojekten, vor allem aber auch bei interdisziplinären Projekten der intelligenten Mobilität, wo kombiniertes Wissen in der Informatik, der Telekommunikation und der Leittechnik gefordert ist. Das 1986 gegründete Unternehmen ist vollständig im Besitz der Partner und damit unabhängig. AWK verkauft weder Produkte, noch bestehen Partnerschaften mit Lieferanten und Betreibern. So vermeidet AWK Interessenkonflikte und garantiert eine neutrale, objektive Beratung, die vollständig auf den Kundennutzen ausgerichtet ist.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Uli Sandmeier
    Tel.: +41 58 411 96 12 
    E-Mail: ueli.sandmeier@awk.ch 
    Website: www.awk.ch

Medien

Slideshow

Mobilität 2017
Paradigmenwechsel für die Zukunft

19. September 2017, Gottlieb Duttweiler Institut

Der talentierte Mr. Kalanick

30. Juni 2017
Tages-Anzeiger
Ausgabe Nr. 149, Seite 13

Die amerikanische Taxi-Technologiefirma Uber ist absturzgefährdet. Ihr Geschäftsmodell wird trotzdem unser Leben verändern.

Artikel als PDF herunterladen

Mehr anzeigen

Lageplan, Map

Kontakt

Rückblick

Testimonial

Testimonial-Bild

«Sehr gute Organisation des Anlasses zu einem zukunftsträchtigen und sehr wichtigen Thema. Spannende und international hoch dotierte Referenten. Sehr gute Auswahl der Themen. Podiumsdiskussionen wurden wirklich gut und spannend moderiert. Gratulation!»

Testimonial-Bild

«Unbedingt besuchen, ist eine Horizonterweiterung. Wichtig für die Planung des zukünftigen Raums und die Auswirkungen der zukünftigen Mobilität sind in unsere Lebensräume einzuplanen.»

Testimonial-Bild

«Sehr kurzweiliger, interessanter Tag in lockerer Atmosphäre. Viele Anregungen für strategische Überlegungen.»

Testimonial-Bild

«Ein sehr guter Querschnitt zu aktuellen Fragestellungen in der Mobilitätsentwicklung. professionell organisiert.»