Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp E-Mail

Tages-Anzeiger Forum

Mobilität 2016 Die Branche am Wendepunkt

Gottlieb Duttweiler Institut

Das «Key Visual» der Konferenz «Mobilität 2016»
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor

Themen

Schuler

Edgar Schuler
Ressortleiter Hintergrund/Debatte
Tages-Anzeiger

Vieles spricht dafür, dass die Mobilität in den kommenden Jahren einen tiefgreifenden Wandel durchleben wird: Das autonome Fahrzeug wird schleichend Realität, die Elektromobilität steht am Wendepunkt und neue Geschäftsmodelle prägen die Zukunft des privaten und des öffentlichen Verkehrs. Werden wir uns in Zukunft nur noch mit autonomen, elektrischen Autos bewegen?

 

Unser Mobilitätsverhalten, die Verkehrsinfrastruktur und unsere Lebensräume werden sich im Zuge dieser Entwicklungen mit Sicherheit verändern – aber wie? Welche Rolle werden autonome Fahrzeuge für Privatpersonen, Unternehmen und den Gesamtverkehr spielen? Wie sicher ist das Fahren im online vernetzten Fahrzeug? Welchen Einfluss haben das autonome Fahren und die Elektromobilität auf die Geschäftsmodelle der Mobilitätsanbieter, Transportunternehmen und Versicherer? Wie werden sich die politischen Rahmenbedingungen verändern müssen?

 

Das Tages-Anzeiger Forum « Mobilität 2016 – Die Branche am Wendepunkt » lädt Entscheidungsträger, Visionäre und Forscher zum Dialog und Wissensaustausch ein, um solche Fragen eingehend zu diskutieren. Die Konferenzreihe des Tages-Anzeiger Forum zur Mobilität der Zukunft bietet seit der Erstdurchführung 2013 als interdisziplinäre Veranstaltung den Rahmen für visionäre Gedanken, innovative Ideen und wegweisende Diskussionen zur Mobilität von morgen.

 

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns den Blick in die Zukunft der Mobilität wagen.

 

Edgar Schuler

Ressortleiter Hintergrund/Debatte Tages-Anzeiger

Programm

Download der PDF-Broschüre
  • Registrierung und Willkommens-Kaffee

  • Begrüssung durch den Moderator des Tages

     

    Edgar Schuler Tages-Anzeiger

  • Keynote

    Transforming Transport – Zur Vision einer intelligenten Mobilität

     

    Dr. Stephan Sigrist W.I.R.E.

  • Podium

    Wie wird das autonome Fahren die Mobilität verändern?

     

    Peter Goetschi TCS
    Dino Graf
     AMAG Automobil- und Motoren AG
    Jürg Röthlisberger 
    Bundesamt für Strassen ASTRA
    Dr. Martin Schmatz IBM Research GmbH

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Impuls

    Die Bedeutung digitaler Informationen für die Mobilität der Zukunft

     

    Michael Bültmann HERE Deutschland GmbH

  • Impuls

    Digitales Tor zur Mobilität – Mobilitätsplattform von PostAuto

     

    Mark Bögli PostAuto Schweiz AG

  • Impuls

    How todays vehicles can be hacked

     

    Paul Such SCRT und Hacknowledge

  • Networking-Lunch

  • Impuls

    Antriebsformen – Fakten und Mythen

     

    Prof. Christopher Onder ETH Zürich

  • Podium

    Gehört der Elektromobilität die Zukunft?

     

    Flavio Cueni E-Force One
    Marcel Morf Alpiq InTec Gruppe
    Prof. Christopher Onder 
    ETH Zürich
    Krispin Romang Swiss eMobility und TCS Mobilitätsakademie

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Impuls

    Urbane Mobilität in Wien – Von der Vision zur Realität

     

    Rudolf Schicker ehem. amtsführender Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr in Wien

  • Podium

    Vision 2030 – Wie wird unser Mobilitätsverhalten aussehen?

     

    Adamo Bonorva Mobility Genossenschaft
    Roman Cueni PostAuto Schweiz AG
    Marta Kwiatkowski Schenk GDI Gottlieb Duttweiler Institute
    Dr. Maria Lezzi Bundesamt für Raumentwicklung ARE
    Karin Tausz SBB AG

  • Interview

    Mobilität der Zukunft und ihre Folgen für die Wirtschaft

     

    Nationalrat Jean-François Rime Schweizerischer Gewerbeverband

  • Keynote

    Auto gut, alles gut?

     

    Prof. Hermann Knoflacher Technische Universität Wien

  • Zusammenfassung durch den Moderator des Tages

     

    Edgar Schuler Tages-Anzeiger

  • Networking-Apéro

Referierende

Weitere Referierende

Moderation

Partner

Premium Partner

  • Die Schweizerische Post ist als Mischkonzern im Kommunikations-, Logistik-, Retailfinanz- und Personenverkehrsmarkt tätig. Ihre Tochterfirma Mobility Solutions gehört zu den grössten Flottenmanagern in der Schweiz und betreibt unter anderem den gesamten Fuhrpark der Post.

    Im öffentlichen Personenverkehr betreibt die Tochtergesellschaft PostAuto Schweiz AG Buslinien im Regional-, Orts- und Agglomerationsverkehr und entwickelt darüber hinaus Zusatzleistungen im System- und Mobilitätsmanagement. PostAuto Schweiz AG ist die Nummer 1 des strassengebundenen öffentlichen Personenverkehrs in der Schweiz. Gemeinsam mit der Post und Partnern aus Wissenschaft und Verwaltung betreibt sie das MobilityLab in Sitten, wo neue Technologien im Mobilitätsmarkt erprobt werden. Mit PubliBike ist die Post auch im Schweizer Veloverleih marktführend.

    Mehr erfahren

    Website: www.post.ch

Partner

  • Die AMAG Automobil- und Motoren AG ist ein Schweizer Unternehmen. Über den Geschäftsbereich Import importiert und vertreibt sie Automobile der Marken Volkswagen, Audi, SEAT, ŠKODA und VW Nutzfahrzeuge über das grösste Vertreternetz der Schweiz - rund 1'000 Händler und Servicepartner.

    Dazu zählen auch die über 80 eigenen Filialbetriebe. Die AMAG First AG ist zudem die grösste Porsche Handelsorganisation der Schweiz. Weiter betreibt die AMAG Gruppe in Zug einen Bentley Betrieb und eigene Occasions Center in der Schweiz. Zur AMAG gehören neben den Unternehmungen rund um das Auto auch die AMAG LEASING AG als kompetenter Finanzdienstleister und die AMAG SERVICES AG, die diverse Parkhäuser betreibt und Lizenznehmer der Mietwagenfirma Europcar für die Schweiz ist. Die AMAG Gruppe beschäftigt rund 5‘400 Mitarbeitende, davon über 710 Lernende.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Dino Graf
    Tel.: +41 56 463 93 51
    E-Mail: dino.graf@amag.ch
    Website: www.amag.ch

  • Den 127‘300 Kundinnen und Kunden von Mobility stehen 2’900 Autos an 1‘460 Standorten in der ganzen Schweiz zur Verfügung. Im Angebot stehen neun verschiedene Fahrzeug-Kategorien, 24 Stunden am Tag und alles vollautomatisiert in Selbstbedienung.

    Durch das dezentrale Netz der Mobility-Standorte sind heute bereits rund 65 % der Schweizer Bevölkerung am telematikgesteuerten Carsharing-System angeschlossen. Fast die Hälfte der Mobility-Kunden sind als Genossenschafter auch Eigentümer des Unternehmens. Mobility hat ihren Hauptsitz in Luzern, beschäftigt 190 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von CHF 74.1 Millionen.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Patrick Eigenmann
    Tel.: +41 41 248 21 11
    E-Mail: p.eigenmann@mobility.ch
    Website: www.mobility.ch

  • Repower ist ein international tätiges Energieunternehmen mit Hauptsitz in Poschiavo (Graubünden, Schweiz). Die Unternehmensgruppe blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück.

    Sie ist von der Produktion über den Handel bis zur Verteilung und zum Vertrieb auf der ganzen Strom-Wertschöpfungskette aktiv. In Italien ist sie auch im Gasgeschäft tätig. Zudem entwickelt Repower innovative Lösungen zur intelligenten Integration der Energiesysteme sowie auch Angebote für Unternehmen und Private im Bereich der Elektromobilität. 

    Mehr erfahren

    Kontakt: Bettina Tschuor
    Tel.: +41 81 423 7814
    E-Mail: bettina.tschuor@repower.com
    Website: www.repower.com

Co-Partner

  • Alphabet ist einer der am schnellsten wachsenden internationalen Anbieter von Business-Mobility-Lösungen für Fahrzeuge aller Marken. Das Unternehmen wurde 1997 in Grossbritannien gegründet und ist seit 1999 in der Schweiz tätig. Heute verwaltet Alphabet rund 555‘000 Personen- und Nutzfahrzeuge in 18 Ländern.

    Unsere Mitarbeitenden kümmern sich engagiert und persönlich um neuartige, individuelle Mobilitätslösungen für Unternehmen – professionell und schnell. Ausgereifte Produkte im Bereich der Finanzierung und des Flottenmanagements werden von innovativen Business-Mobility-Lösungen ergänzt. Als Unternehmen der BMW Group erfüllen diese fortschrittlichen Services höchste Qualitätsansprüche. Für unsere Kunden finden wir die passende Kombination der Servicedienstleistungen und entwickeln individuell angepasste und nachhaltige Flottenkonzepte.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Corinne Schärli
    Tel.: +41 58 269 69 60
    E-Mail: corinne.schaerli@alphabet.ch
    Website: www.alphabet.ch

Förderer

  • Als unabhängiges Schweizer Unternehmen berät die AWK Group ihre Kunden beim Einsatz von Informationstechnologien und führt anspruchsvolle Projekte sicher zum Erfolg. Davon zeugen über 4000 erfolgreich umgesetzte Projekte in verschiedenen Branchen.

    AWK beschäftigt über 200 Mitarbeitende an vier Standorten und gehört schweizweit zu den attraktivsten Arbeitgebern für Ingenieure, Informatiker und Physiker. Die einzigartige Kombination von Kompetenzen im Consulting, Engineering und Projektmanagement erlaubt es AWK, ihre Kunden umfassend zu unterstützen. Sei dies beispielsweise bei der Strategieentwicklung, bei Systembeschaffungen oder bei der Führung von Grossprojekten, vor allem aber auch bei interdisziplinären Projekten der intelligenten Mobilität, wo kombiniertes Wissen in der Informatik, der Telekommunikation und der Leittechnik gefordert ist. Das 1986 gegründete Unternehmen ist vollständig im Besitz der Partner und damit unabhängig. AWK verkauft weder Produkte, noch bestehen Partnerschaften mit Lieferanten und Betreibern. So vermeidet AWK Interessenkonflikte und garantiert eine neutrale, objektive Beratung, die vollständig auf den Kundennutzen ausgerichtet ist.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Uli Sandmeier
    Tel.: +41 58 411 96 12 
    E-Mail: ueli.sandmeier@awk.ch 
    Website: www.awk.ch

Lageplan, Map

Kontakt

Rückblick

Testimonial

Testimonial-Bild

«Ich bedanke mich für den spannenden Tag und die eben solchen Begegnungen. Eine hervorragende Plattform!»

Testimonial-Bild

«Einwandfrei organisierte Konferenz zu einem spannenden und brandaktuellen Thema, mit erstklassiger Verpflegung an einmaliger Lage.»

Testimonial-Bild

«Aktuelle Themen - pointierte Referenten und Podien - perfekte Organisation!»