Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp E-Mail

Digitale Transformation

Industrie 4.0 2019 Von der Idee zur Umsetzung

Gottlieb Duttweiler Institut

Jetzt anmelden
Das «Key Visual» der Konferenz «Industrie 4.0 2019»
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor

Themen

Mordrelle

Eflamm Mordrelle
Redaktor
Finanz und Wirtschaft

Ist die vierte industrielle Revolution schon Realität? Nach Mechanisierung, Elektrifizierung und Automatisierung ist es nun an der Digitalisierung, die Geschäftsmodelle zu revolutionieren. In der smarten Fabrik werden Maschinen untereinander und mit ihrem Umfeld vernetzt. Die Produktion ist nicht mehr standardisiert, sondern wird auf Kundenwunsch individualisiert.

 

Das Ziel sind einfachere, günstigere Prozesse für eine optimierte Wertschöpfungskette und Produktionslinien, die maximale Leistung bringen. Ungeplante Maschinenstillstände und suboptimale Auslastung gehören in der smarten Fabrik der Vergangenheit an. Die Digitalisierung von Prozessen und die Analyse grosser Datenmengen dürfen den Kundennutzen zu keinem Zeitpunkt aus den Augen verlieren.

 

Doch wie kommt man über Predictive Maintenance und isolierte Versuchsanordnungen hinaus? Wie können neue Geschäftsmodelle erschlossen oder bestehende erweitert werden? Welchen Beitrag können Datenanalyse und künstliche Intelligenz leisten? Wo bleibt der Mensch unersetzlich, und wie kann er optimal eingebunden werden?

 

Wir laden Sie ein, sich mit Praktikern und Digitalexeperten über konkrete Anwendungen von Automatisierung und Vernetzung von Produktionsabläufen auszutauschen. Wo beginnt man und wo lassen sich Pilotprojekte auf die gesamte Produktion übertragen? Und was bedeuten Hype-Themen wie das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz oder Machine Learning im industriellen Umfeld?

 

Eflamm Mordrelle
Redaktor Finanz und Wirtschaft

Programm

Download der PDF-Broschüre
  • Registrierung und Willkommens-Kaffee

  • Begrüssung durch den Moderator des Tages

     

    Eflamm Mordrelle Finanz und Wirtschaft

  • Keynote

    Industrie 4.0 – im Zentrum muss der Nutzen stehen

     

    Hans Hess Swissmem

  • Impuls

    Rettet die Digitalisierung Menschenleben?

     

    Sascha Hardegger Schweizerische Rettungsflugwacht Rega

  • Impuls

    Individualisierte Produktion

     

    David Strauss Nestlé

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Spotlight: Die digitale Fabrik ist Realität

    Wie man mit Klebebändern aus der Schweiz globaler Marktführer wird
    Reto Sieber SIGA

     

    Sichere Produktionsanlagen im digitalen Zeitalter
    Christian Koch NTT Security

     

    Effizient produzieren im Herzen von Zürich
    Dr. Alexandra Ottong MAN Energy Solutions Schweiz AG

     

    Moderation: Eflamm Mordrelle Finanz und Wirtschaft

  • Networking-Lunch

  • Spotlight: Vernetzung, Daten & Artificial Intelligence

    IoT und AR-Anwendungen im Bereich Connected Services
    Dr. Alexandre Pauchard BOBST

     

    Geld verdienen im IoT – aber wie?
    Prof. Dr. Felix Wortmann Bosch IoT Lab und Institute of Technology Management HSG

     

    Effizientes Procurement dank Data Science und AI
    Lukas Wawrla Archlet

     

    Die Grenzen von AI und IoT in der smarten Fabrik
    Dr. Marc Tesch LeanBI AG

     

    Moderation: Eflamm Mordrelle Finanz und Wirtschaft

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Spotlight: Digitale Prozessoptimierung

    Digitization in Schindler’s Asset Management
    Karl-Heinz Bauer Schindler

     

    Drive Operational Excellence through Digitalization
    Valéry Beulné Autoneum

     

    Moderation: Eflamm Mordrelle Finanz und Wirtschaft

  • Keynote

    Digitalisierung bei der Herstellung von synthetischen Garnen – Hype oder Notwendigkeit?

     

    Dr. Roland Fischer OC Oerlikon Management AG

  • Zusammenfassung durch den Moderator des Tages

     

    Eflamm Mordrelle Finanz und Wirtschaft

  • Networking-Apéro

Referierende

Weitere Referierende

Moderation

Partner

Premium Partner

  • Über NTTs Security-Sparte

    Wir sind der auf Sicherheit spezialisierte Unternehmensbereich und das „Security Center of Excellence“ der NTT. Mit „Embedded Security“ ermöglichen wir NTT die Bereitstellung zuverlässiger Business-Lösungen für Kundenanforderungen in der digitalen Transformation. NTT Security verfügt über mehrere SOCs, sieben Zentren für Forschung und Entwicklung sowie mehr als 2.000 Sicherheitsexperten und behandelt jährlich Hunderttausende Sicherheitsvorfälle.

    Über NTT Ltd.

    NTT Ltd. ist ein führendes, weltweit tätiges IT-Dienstleistungsunternehmen, das 28 Technologieunternehmen, darunter NTT Communications, Dimension Data und NTT Security, vereint. Wir arbeiten mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um durch intelligente Technologielo?sungen Ergebnisse zu erzielen. Intelligent bedeutet für uns datengesteuert, vernetzt, digital und sicher. Als globaler IKT-Provider beschäftigen wir mehr als 40.000 Mitarbeiter an vielfältigen und modernsten Arbeitsplätzen in 57 Ländern. Wir agieren in 73 Ländern und erbringen Dienstleistungen in mehr als 200 Ländern. Gemeinsam ermöglichen wir die vernetzte Zukunft. Besuchen Sie uns unter www.hello.global.ntt

    Mehr erfahren

    Tel.: +41 43 477 70 10
    E-Mail: Ch-info@nttsecurity.com
    Website: www.nttsecurity.com/ch

Partner

  • Die Brütsch/Rüegger Tools ist ein international tätiges Handels- und Dienstleistungsunternehmen für industrielle Kunden. Das Handelssortiment umfasst ein Vollsortiment von über 200‘000 lagerhaltigen Werkzeugen und technischen Komponenten von über 900 Marken und über 2‘000 Lieferantenpartnern.

    Als Pionier in der Digitalisierung von Beschaffungsprozessen beinhaltet das Leistungsportfolio, zusätzlich zu den Kernleistungen wie tagfertiger Lieferservice und höchste Produktverfügbarkeit, ein breites Spektrum an Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Lean Management, Toollogistik sowie Outsourcing von Beschaffungs- und Logistikprozessen. Im Rahmen des Service Offerings Industrial Solutions berät Brütsch/Rüegger Tools industrielle Kunden im Aufbau von Industrie 4.0 Lösungen und implementiert kundenspezifische Industrie 4.0 Applikationen auf der Basis der eigenen Technologieplattform Jellix, in enger Technologiepartnerschaft mit dem Schweizer IoT Plattform- und Solution-Provider stemys.io.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Olaf Sprich
    Tel.: +41 44 736 64 62
    E-Mail: Olaf.Sprich@brw.ch
    Website: info.brw.ch

Förderer

  • STAR bietet massgeschneiderte Lösungen für Ihr globales Produkt- und After-Sales- Informationsmanagement. Mit über 35 Jahren Erfahrung ist STAR der Partner, der Ihre Informationen anwendungs- und situationsgerecht bereitstellt – für alle Medien und Technologien, in sämtlichen Sprachen, jederzeit und weltweit.

    STAR ist mit 46 Filialen in 31Ländern präsent und zählt heute weltweit zu den größten Anbietern im Bereich multilingualer Informationstechnologien und Dienstleistungen. STAR unterstützt Industrie 4.0 Lösungen durch intelligente, KI-basierte Informationsmodelle und automatisierte Informationsaufbereitung vom Engineering bis zum After Sales.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Matthias Gutknecht
    Telefon: +41 52 742 93 48
    E-Mail: matthias.gutknecht@star-group.net
    Website: www.star-group.net

Aussteller

  • Mit dem Raiffeisen Unternehmerzentrum RUZ hat die Raiffeisen Gruppe eine Plattform geschaffen, auf der Unternehmer zukunftsweisende Fragestellungen anpacken können: Wo steht mein Unternehmen heute? Wo will ich in zehn Jahren sein? Wie gelange ich möglichst effizient an meine Ziele?

    Nach dem Motto „für Unternehmer, von Unternehmern“ erhalten Industrie- und Gewerbe-Unternehmen Unterstützung von der Gründung bis zur Nachfolge. In der Schweiz gibt es bei den KMU einen grossen Beratungs- und Finanzierungsbedarf beim Thema Industrie 4.0. Hier setzt das RUZ einen starken Akzent. Denn das RUZ als Anlaufstelle für KMU begleitet Unternehmer in Sachen Digitalisierung und zeigt mögliche Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft auf.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Matthias P. Weibel
    Tel.: +41 41 552 14 14
    E-Mail: Matthias.weibel@ruz.ch
    Website: www.ruz.ch / www.rce.ch

Medienpartner

  • B2B Swiss Medien AG ist ein Schweizer Fachverlag. Wir publizieren verschiedene Fachmagazine sowie Jahrespublikationen in verschiedene Branchen. Das Fachmagazin Lebensmittel-Industrie ist das Branchenmagazin für das Kader der produzierenden Nahrungsmittelindustrie und des Nahrungsmittel-gewerbes in der Schweiz.

    Heime und Spitäler ist ein Fachmagazin für die Geschäfts- und Pflegeleitung, Küchenchefs sowie Verantwortliche für Haustechnik und Einkauf von Heimen und Spitälern in der Schweiz. Unter Verlag Konzeptmedia publizieren wie Community-Führer inklusive Wirtschaftsinformationen in jährlicher Erscheinung.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Petra Zentner
    Tel.: +41 55 645 37 50
    E-Mail: petra.zentner@b2bswissmedien.ch
    Website: www.b2bswissmedien.ch

  • Basler Zeitung

    Die Basler Zeitung geniesst als Stimme der Region Nordwestschweiz weit über das Stammgebiet hinaus hohen Beachtungswert und breite Anerkennung. Mit ihrem umfassenden Angebot an aktueller Information, sorgfältig recherchierten Hintergrundberichten und fundierten Kommentaren aus allen Sparten des täglichen Lebens bietet sie ihren Leserinnen und Lesern den kompletten Service einer modernen Tageszeitung von hohem Nutzwert.

    Kontakt: Katerina Wardakas
    E-Mail: katerina.wardakas@baz.ch
    Website: www.bazonline.ch

  • Die Berner Zeitung ist die führende abonnierte Tageszeitung im Kanton Bern. Die Kernkompetenz der Regionalzeitung ist die umfangreiche Berichterstattung aus der Region und über Sportereignisse.

    Die Berner Zeitung erscheint in den zwei Regionalausgaben Stadt+Region sowie Emmental. Über die weltweiten Geschehnisse berichtet die Berner Zeitung gemeinsam mit dem Berner Oberländer, dem Langenthaler Tagblatt und dem Thuner Tagblatt. Die Berner Zeitung entstand aus mehreren traditionsreichen Tageszeitungen im Kanton Bern, die bis weit ins 19. Jahrhundert zurückreichen.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Bettina Staub
    Tel.: +41 31 330 39 37
    E-Mail: bettina.staub@tamedia.ch
    Website: www.bernerzeitung.ch

  • Der Bund ist seit über 160 Jahren die Tageszeitung der Bundeshauptstadt. Mit Hintergrundberichten und Analysen aus Politik, Wirtschaft, Lokalem, Kultur und Sport sowie Reportagen und pointierten Kommentaren bietet der Traditionstitel täglich aktuelles Lesevergnügen.

    Kontakt: Bettina Staub
    Tel.: +41 31 330 39 37
    E-Mail: bettina.staub@tamedia.ch
    Website: www.derbund.ch

  • Der INNOVATOR ist das Schweizer Magazin für Zukunftsmacher und Entrepreneure. Er macht die Geschehnisse der Innovationswelt auf inspirierende Art und Weise zugänglich und berichtet von vielversprechenden Startups, starken Marken und Persönlichkeiten, disruptiven Systemen, faszinierenden Tech-Gadgets, nachhaltigen Technologien und vielem mehr.

    Im Zentrum stehen dabei stets die Persönlichkeiten hinter den Erfindungen und wie sie sich für eine bessere Zukunft einsetzen: was treibt sie an, wie arbeiten sie und was können wir von ihnen lernen? Innovation wird zu einem Lifestyle. Erhältlich ist das Magazin im Abo oder als Beilage in der Zeitung "Finanz und Wirtschaft". Herausgeber und Verleger des Magazins ist die Red Bull Media House GmbH.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Melissa Stutz (Global Project Manager INNOVATOR)
    E-Mail: melissa.stutz@redbull.com
    Website: www.theredbulletininnovator.com

  • Der Tages-Anzeiger ist die grösste abonnierte Tageszeitung der Schweiz. Täglich berichten Journalisten im In- und Ausland umfassend und ausgewogen, unabhängig und engagiert über Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Gesellschaft. 1893 gegründet und im Kanton verankert, ist der Tages-Anzeiger heute die führende Regionalzeitung in Zürich mit einer starken nationalen Ausstrahlung.

    Kontakt: Gabriela Wettstein
    Tel.: +41 44 248 42 20
    E-Mail: gabriela.wettstein@tamedia.ch
    Website: www.tagesanzeiger.ch

Kooperationspartner

  • Der Schweizerische Verband der Telekommunikation, asut, wurde 1974 gegründet. Mit über 400 Mitgliedern repräsentiert er die ganze Telekommunikationsbranche der Schweiz und alle Wirtschaftszweige sind im Verband vertreten.

    asut setzt sich bei Politik und Verwaltung sowie in der Wirtschaft für hervorragende Kommunikationsinfrastrukturen und -dienstleistungen sowie für einen fairen, freien und dynamischen Wettbewerb ein. Zudem fördert der Verband smarte Systeme und Infrastrukturen zur Digitalisierung der Schweiz und bietet dazu branchenübergreifende Know-how-Plattformen an.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Christian Grasser
    Tel.: +41 31 560 66 66
    E-Mail: grasser@asut.ch
    Website: www.asut.ch

  • ICTswitzerland ist der Dachverband der ICT-Wirtschaft. Der 1980 gegründete Verband umfasst 30 grosse und mittlere Unternehmen sowie 20 Verbände. ICTswitzerland vertritt deren Anliegen gegenüber der Öffentlichkeit, den Behörden und anderen Verbänden, bezweckt die Förderung und Weiterentwicklung der digitalen Technologien sowie die Aus- und Weiterbildung von ICT-Fachkräften.

    In der Schweiz werden in allen Wirtschaftsbranchen und in der öffentlichen Verwaltung 210’000 ICT-Fachkräfte beschäftigt (2015). Mit einer Bruttowertschöpfung von CHF 28 Mrd. (2014) ist die ICT-Kernbranche die sechstgrösste Wirtschaftsbranche der Schweiz.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Lena Schneider
    Tel.: +41 31 311 62 45
    Website: www.ictswitzerland.ch

  • „Industrie 2025“ ist eine nationale Initiative getragen von den vier Branchenverbände asut, Electrosuisse, Swissmem und SwissT.net. Das Ziel ist die Digitalisierung und Vernetzung der Wertschöpfungsketten in Industrieunternehmen weiter voranzutreiben und den Schweizer Werkplatz im globalen Wettbewerb zu unterstützen.

    Die Transformation der Industrie hin zur Digitalisierung und Vernetzung wird auch als vierte industrielle Revolution bezeichnet und das Konzept zur intelligenten Fabrik ist weitum bekannt als „Industrie 4.0“. Die Initiative wurde am 2. Juni 2015 lanciert und betreibt eine Online Plattform, wo es hauptsächlich um das Informieren, Sensibilisieren und Vernetzen der betroffenen Akteure geht.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Philip Hauri
    Tel.: +41 44 384 42 02
    E-Mail: p.hauri@swissmem.ch
    Website: www.industrie2025.ch

  • Swissmem — Ein starker Verband für einen starken Werk- und Denkplatz Schweiz.
    Swissmem vereint über 1’000 Unternehmen der schweizerischen Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM-Industrie) sowie verwandter technologieorientierter Branchen.

    Swissmem vertritt eigenständig und prägnant die Interessen der Schweizer Industrie gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit und stärkt damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Werk- und Denkplatzes Schweiz. Wirkungsvoll nimmt Swissmem die Anliegen ihrer Mitgliedunternehmen wahr, fördert deren Zusammenarbeit im internen Netzwerk und erbringt für sie effizient bedarfsgerechte Dienstleistungen. Dazu zählen die Beratung bei Exportfragen, Unterstützung bei Arbeitsrechtsproblemen, branchenspezifische Aus- und Weiterbildungsangebote sowie massgeschneiderte Aktivitäten für Branchen-Fachgruppen. Swissmem ist dem offenen Wettbewerb, der Innovation sowie der unternehmerischen Freiheit in gesellschaftlicher Verantwortung verpflichtet und setzt sich für eine konstruktive Sozialpartnerschaft ein.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Robert Rudolph
    Tel.: +41 44 384 48 44
    E-Mail: r.rudolph@swissmem.ch
    Website: www.swissmem.ch

  • SwissT.net ist die Plattform für die Schweizerischen Anbieter von Technologien der Elektrotechnik die in der Elektronik, der Automation, der Energieversorgung und in der Verkehrsleittechnik ihre Anwendung finden. Als Verband führt er die wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder zusammen und bildet ein Netzwerk.

    Dieses nimmt Einfluss auf Rahmenbedingungen, schafft Transparenz an den Märkten, sorgt für Wissenstransfer und fördert nachhaltig den Nachwuchs in der Branche Über 370 Vollmitglieder und 100 Sympathiemitglieder sind Träger des Verbandes. Die dem Swiss Technology Network angeschlossenen Unternehmen beschäftigen in der Schweiz über 30'000 Mitarbeitende und generieren einen Umsatz von mehr als 15 Mrd. Franken.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Roland Steinemann
    Tel.: +41 44 947 50 91
    E-Mail: roland.steinemann@swisst.net
    Website: www.swisst.net

Lageplan, Map

Kontakt

Rückblick

Testimonial

Testimonial-Bild

«Hochwertige und praxisnahe Beiträge in einem fachlich interessierten und interessanten Umfeld»

Testimonial-Bild

«Sehr guter Mix von kleinen und grossen Firmen aus verschiedenen Branchen»

Testimonial-Bild

«Sehr gute Veranstaltung mit hoher Qualität - werde gerne wieder kommen»