Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp E-Mail

Digitale Transformation

Industrie 4.0 2015 So profitiert der Schweizer Werkplatz

Renaissance Zurich Tower Hotel

Das «Key Visual» der Konferenz «Industrie 4.0 2015»
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor
Sponsor

Themen

Marti

Michael Marti
Leiter Digital und Newsnet und Mitglied der Chefredaktion
Tages-Anzeiger

Die vierte industrielle Revolution wird noch in dieser Generation die digitale und reale Welt in ein allumfassendes Informationssystem verschmelzen und wie die drei Revolutionen zuvor die Spielregeln für alle involvierten Akteure neu definieren.

 

Durch die globale Vernetzung von Maschinen, intelligenten Robotern und deren Produktionserzeugnissen werden sich die Produktionsstätten und die Anforderungsprofile von Führungskräften und Belegschaft radikal verändern. Maschinen, Produkte und Menschen werden im «internet of everything» ständig miteinander kommunizieren und vollautomatisiert Ineffizienzen ausmerzen. Plattformen, smarte Fabriken und Schnittstellen entlang der Supply Chain werden hierbei im Zentrum stehen. Im 4.0-Zeitalter werden jene Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil haben, die am besten mit ihren Daten umgehen.

 

Für Unternehmen hat der Wandel hin zur Industrie 4.0 zwar grosse Aufwände zur Folge, allerdings werden Produzenten auch an Flexibilität, Effizienz und Profitabilität gewinnen. Doch wo werden in Zukunft die grössten Margen und Profite zu finden sein? Welche Fähigkeiten müssen Industrieunternehmen neu in ihrer Organisation vereinen? Und lohnen sich die Mehrinvestitionen in die Industrie 4.0 tatsächlich?

 

Vieles ist noch offen. Klar ist nur, dass die vierte industrielle Revolution die Wirtschaft im grossen Stil verändern und Profite unter altbekannten Konkurrenten wie neuen Akteuren aus der digitalen Welt umverteilen wird. Am Tages-Anzeiger Forum werden Sie sich in einem inspirierenden wie praxisnahen Umfeld über die zukünftigen Herausforderungen und Chancen in Ihrer Industrie austauschen können.

 

Michael Marti
Stellvertretender Chefredaktor, Tages-Anzeiger

Programm

Download der PDF-Broschüre
  • Registrierung und Kaffee-Empfang

  • Begrüssung durch den Moderator des Tages

     

    Michael Marti Tages-Anzeiger

  • Keynote

    Industrie 4.0 als Chance in Zeiten der Frankenstärke

     

    Kurt Lanz economiesuisse

  • Panel

    Industrie 4.0 – Was kommt auf den Schweizer Werkplatz zu und wie kann er profitieren?

     

    René Brugger swissT.net
    Peter Grütter asut
    Walter Steinlin 
    Kommission für Technologie und Innovation KTI

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Input

    Auf dem Weg zur Smart Factory – Was Roboter heute und morgen können

     

    Marc-André Zingg ABB

  • Input

    Sensoren in der verfahrenstechnischen Industrie 4.0

     

    Dr. Ulrich Kaiser Endress+Hauser AG

  • Panel

    Smarte Schnittstellen entlang der Supply Chain

     

    Dr. Michael Eisenring Noser Engineering AG
    Beat Glarner 
    Chocolat Frey AG
    Bernhard Lenzin 
    Swisscom (Schweiz) AG
    Max Peter 
    Emmi

  • Networking-Lunch

  • Keynote

    Digitale Transformation – ‘Innovation Kundenfokus’

     

    Patrick Warnking Google Switzerland

  • Business Case

    Mass Customization und On-Demand-Ökonomie – ein Start-up geht neue Wege

     

    Michael Berli Selfnation

  • Input

    Vier gewinnt! Industrie 4.0 und vier Revolutionen in der Robotik am Beispiel der Mensch-Roboter-Kollaboration

     

    Dominik Bösl KUKA AG

  • Kaffee- und Networking-Pause

  • Input

    Digital Manufacturing – Potenziale aus Sicht der Kreativwirtschaft

     

    Yves Ebnöther Industriedesigner

  • Panel

    So verändert die Industrie 4.0 die Anforderungen an Führungskräfte und Belegschaft

     

    Yves Ebnöther Industriedesigner
    Thomas Kaeser 
    KAESER KOMPRESSOREN SE
    Robert Rudolph 
    Swissmem

  • Business Case

    Gegen den Durst mit Industrie 4.0

     

    Manfred Weiss Feldschlösschen Getränke AG

  • Zusammenfassung durch den Moderator des Tages

     

    Michael Marti Tages-Anzeiger

  • Networking-Apéro

Referierende

Weitere Referierende

Moderation

Partner

Premium Partner

  • KUKA Roboter Schweiz AG ist eine Tochtergesellschaft der KUKA Roboter GmbH, die zur KUKA AG mit Sitz in Augsburg, Deutschland, gehört. KUKA Roboter gilt als Pionier in der Robotik und Automationstechnologie und zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Industrierobotern. 

    KUKA deckt mit der großen und einzigartigen Auswahl an Industrierobotern nahezu alle Traglastbereiche und Robotertypen ab. Passende Steuerungen und Softwarepakete für eine Vielzahl von Anwendungen runden das KUKA Produktportfolio ab. Zur Geschäftsphilosophie von KUKA Roboter gehört es, schon heute zu wissen, was die Kunden morgen brauchen. Dafür sind Kreativität, Dynamik und Innovationsfreudigkeit die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg und die Führerschaft im Markt. KUKA Roboter kennt die Herausforderungen an Mensch und Maschine in den kommenden Jahren schon heute, sie versteht die Anforderungen ihrer Kunden und entwickelt Ideen, die funktionieren - Working Ideas. 

    Mehr erfahren

    Kontakt: Francesco Bocale
    Tel.: +41 44 744 90 90
    E-Mail: mt@kuka-roboter.ch
    Website: www.kuka-roboter.ch

Partner

  • ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren.

    Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 140’000 Mitarbeitende. ABB Schweiz beschäftigt rund 6640 Mitarbeitende. 

    Mehr erfahren
    Kontakt: Marc-André Zingg
    Tel.: +41 58 586 06 88
    E-Mail: marc-andre.zingg@ch.abb.com 
    Website: www.abb.com
     
  • Autexis Control AG und Autexis IT AG sind 2015 im Zuge einer Neuaufstellung aus der 1982 gegründeten Hauser Steuerungstechnik hervorgegangen. Beide Firmen sind vereint unter dem Dach der Autexis Holding AG. Wenn es um intelligente Automations-, IT- und mobile Lösungen geht, kennen wir so gut wie keine Grenzen.

    Weder geographische, noch was die Art der Aufgabenstellung oder die Branche betrifft. Eine Gemeinsamkeit zeichnet alle unsere Arbeiten aus: Uns interessiert im Rahmen der Vorgaben einzig und allein die beste Lösung für Ihr Bedürfnis. Dafür setzen wir unsere langjährige Erfahrung, das erworbene Know-how sowie die hohe Kompetenz unserer Mitarbeitenden ein. Von kleinen Aufgaben bis zu hochkomplexen, vernetzten Lösungen mit Steuerungen, professionellen Leitsystemen und Integration in Ihre IT- Systeme mittels MES (Manufacturing Execution Systems). Autexis IT AG entwickelt und realisiert MES-, mobile- und M2M-Lösungen. Wir begleiten unsere Kunden auch mit Beratung, Strategieentwicklung und Schulung auf dem Weg zur Smart Factory, dem IoT- Internet of Things und Industrie 4.0.

    Mehr erfahren
    Kontakt: Philippe Ramseier
    Tel.: +41 56 619 11 11
    E-Mail: philippe.ramseier@autexis.com 
    Webiste: www.autexis.com
  • 30 Jahre Software-Entwicklungen und Pionierleistungen auf höchstem Niveau Als führendes und etabliertes Software-Dienstleistungs-Unternehmen in der technischen Informatik bietet Noser Engineering AG seit 1984 individuelle Lösungen und Unterstützung für lokale, europäische und multinationale Unternehmungen an.

    Mit den rund 170 Mitarbeitenden wirkt Noser Engineering aktiv am Erfolg ihrer Kunden mit: 

    • IT-Know-how von Beratung und Brain Sourcing bis zu Lösungen und kompletten Projekten.
    • Pionierin in vielen IT-Entwicklungsthemen
    • Gewinnerin des Swiss ICT Champion Award und Microsoft ALM Inner Circle Award.
    • Gründungsmitglied der Open Handset Alliance (Android), mit einer breiten Erfahrung in Embedded-Lösungen
    • Marktführerin im «Swiss System Testing/QA».
    • Auszeichnung von der European Foundation for Quality Management (EFQM) mit „Recognised for Excellence 5 Star“.

    Noser Engineering AG gehört der Noser Gruppe an. Mehr Informationen unter: www.noser.com

    Mehr erfahren
    Kontakt: André Horisberger
    Tel.: +41 31 917 45 11
    E-Mail: andre.horisberger@noser.com 
    Webiste: www.noser.com
     
  • Der Geschäftsbereich Enterprise Customers von Swisscom ist der grösste, integrierte ICT-Anbieter für Grosskunden in der Schweiz. Die Kernkompetenzen von Swisscom Enterprise Customers sind integrierte Kommunikationslösungen, IT-Infrastruktur und Cloud Services, Workplace-Lösungen, SAP Services sowie umfassende Outsourcing-Leistungen für die Finanzindustrie. Swisscom Enterprise Customers betreut mit rund 4500 Mitarbeitenden gut 6000 Kunden.

    Kontakt: Ivana Sambo
    Tel.: +41 58 221 62 05
    E-Mail: ivana.sambo@swisscom.com 
    Website: www.swisscom.com

Förderer

  • Als unabhängiges Schweizer Unternehmen berät die AWK Group ihre Kunden beim Einsatz von Informationstechnologien und führt anspruchsvolle Projekte sicher zum Erfolg. Davon zeugen über 4000 erfolgreich umgesetzte Projekte in verschiedenen Branchen.

    AWK beschäftigt über 200 Mitarbeitende an vier Standorten und gehört schweizweit zu den attraktivsten Arbeitgebern für Ingenieure, Informatiker und Physiker. Die einzigartige Kombination von Kompetenzen im Consulting, Engineering und Projektmanagement erlaubt es AWK, ihre Kunden umfassend zu unterstützen. Sei dies beispielsweise bei der Strategieentwicklung, bei Systembeschaffungen oder bei der Führung von Grossprojekten, vor allem aber auch bei interdisziplinären Projekten der intelligenten Mobilität, wo kombiniertes Wissen in der Informatik, der Telekommunikation und der Leittechnik gefordert ist. Das 1986 gegründete Unternehmen ist vollständig im Besitz der Partner und damit unabhängig. AWK verkauft weder Produkte, noch bestehen Partnerschaften mit Lieferanten und Betreibern. So vermeidet AWK Interessenkonflikte und garantiert eine neutrale, objektive Beratung, die vollständig auf den Kundennutzen ausgerichtet ist.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Uli Sandmeier
    Tel.: +41 58 411 96 12 
    E-Mail: ueli.sandmeier@awk.ch 
    Website: www.awk.ch

  • Cognizant

    Cognizant ist ein führender Anbieter von Informationstechnologie, Beratungsleistungen und Geschäftsprozess-Outsourcing mit Hauptsitz in Teaneck, New Jersey, USA, und mit weltweit über 100 Entwicklungs- und Servicezentren und ca. 218‘000 Mitarbeitern (Stand: 30.06.2015).

    In der Schweiz zählt Cognizant hinsichtlich Qualität, Innovation, Grösse und Kundenstamm zu den führenden IT-Beratungsunternehmen der Schweiz. Seit mehr als 12 Jahren ist Cognizant in der Schweiz verwurzelt, schafft neue Arbeitsplätze und engagiert sich lokal. Das Unternehmen bietet seinen Kunden globales Technologie- und Innovations-Know-how, fundiertes Branchenwissen und vereint als führender IT-Dienstleister ein weltweites Netzwerk von Experten mit lokalen Branchen- und Unternehmenskenntnissen. 

    Mehr erfahren

    Kontakt: Sandra Heimüller
    Tel.: +41 44 286 60 97
    E-Mail: sandra.heimueller@cognizant.com
    Website: www.cognizant.ch

Kooperationspartner

  • Der Schweizerische Verband der Telekommunikation, asut, wurde 1974 gegründet. Mit über 400 Mitgliedern repräsentiert er die ganze Telekommunikationsbranche der Schweiz und alle Wirtschaftszweige sind im Verband vertreten.

    asut setzt sich bei Politik und Verwaltung sowie in der Wirtschaft für hervorragende Kommunikationsinfrastrukturen und -dienstleistungen sowie für einen fairen, freien und dynamischen Wettbewerb ein. Zudem fördert der Verband smarte Systeme und Infrastrukturen zur Digitalisierung der Schweiz und bietet dazu branchenübergreifende Know-how-Plattformen an.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Christian Grasser
    Tel.: +41 31 560 66 66
    E-Mail: grasser@asut.ch
    Website: www.asut.ch

  • economiesuisse ist der grösste Dachverband der Schweizer Wirtschaft. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder in allen Bereichen der Wirtschaftspolitik und setzt sich für optimale Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort Schweiz ein. Mitglieder sind 100 Branchenverbände, 20 kantonale Handelskammern sowie einige Einzelunternehmen.

    economiesuisse vertritt insgesamt 100’000 Schweizer Unternehmen aus allen Branchen mit rund zwei Millionen Arbeitsplätzen in der Schweiz: KMU und Grossunternehmen, export- und binnenmarktorientierte Betriebe – im Dachverband economiesuisse sind sie alle vereint.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Michael Wiesner
    Tel.: +41 44 421 35 44
    E-Mail: michael.wiesner@economiesuisse.ch
    Website: www.economiesuisse.ch

  • Electrosuisse ist der führende Fachverband für Elektro-, Energie- und Informationstechnik. Als akkreditierte und neutrale Stelle bietet Electrosuisse der gesamten Elektrobranche eine breite Palette an Dienstleistungen bestehend aus Weiterbildung, Beratung, Prüfung und Zertifizierung. Im Zentrum steht die Förderung der sicheren, wirtschaftlichen und umweltgerechten Erzeugung und Anwendung von Elektrizität. Zudem vertritt Electrosuisse die Schweizer Wirtschaft im Bereich der Elektrotechnik in den internationalen Normungs- und Zertifizierungsgremien. 

    Kontakt: Ruedi Felder
    Tel.: +41 44 956 11 51
    E-Mail: ruedi.felder@electrosuisse.ch
    Website: www.electrosuisse.ch

  • „Industrie 2025“ ist eine nationale Initiative getragen von den vier Branchenverbände asut, Electrosuisse, Swissmem und SwissT.net. Das Ziel ist die Digitalisierung und Vernetzung der Wertschöpfungsketten in Industrieunternehmen weiter voranzutreiben und den Schweizer Werkplatz im globalen Wettbewerb zu unterstützen.

    Die Transformation der Industrie hin zur Digitalisierung und Vernetzung wird auch als vierte industrielle Revolution bezeichnet und das Konzept zur intelligenten Fabrik ist weitum bekannt als „Industrie 4.0“. Die Initiative wurde am 2. Juni 2015 lanciert und betreibt eine Online Plattform, wo es hauptsächlich um das Informieren, Sensibilisieren und Vernetzen der betroffenen Akteure geht.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Philip Hauri
    Tel.: +41 44 384 42 02
    E-Mail: p.hauri@swissmem.ch
    Website: www.industrie2025.ch

  • Swiss Engineering STV - Der Berufsverband der Ingenieure und Architekten Swiss Engineering ist mit rund 13 000 Mitgliedern das grösste berufliche Netzwerk der Ingenieure und Architekten in der Schweiz. Wir setzen uns seit über 100 Jahren wirksam für ihre Berufsinteressen in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft ein und unterstützen sie mit massgeschneiderten Leistungen in ihrer beruflichen Laufbahn. Als Sprachrohr der Technik fördern wir das Verständnis für die Technik in der Gesellschaft. Wir machen uns stark für die Nachwuchsförderung und die berufliche Bildung. 

    Kontakt: Barbara Horak Lämmler
    Tel.: +41 44 268 37 48
    E-Mail: barbara.horak@swissengineering.ch
    Website: www.swissengineering.ch

  • Swissmem — Ein starker Verband für einen starken Werk- und Denkplatz Schweiz.
    Swissmem vereint über 1’000 Unternehmen der schweizerischen Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM-Industrie) sowie verwandter technologieorientierter Branchen.

    Swissmem vertritt eigenständig und prägnant die Interessen der Schweizer Industrie gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit und stärkt damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Werk- und Denkplatzes Schweiz. Wirkungsvoll nimmt Swissmem die Anliegen ihrer Mitgliedunternehmen wahr, fördert deren Zusammenarbeit im internen Netzwerk und erbringt für sie effizient bedarfsgerechte Dienstleistungen. Dazu zählen die Beratung bei Exportfragen, Unterstützung bei Arbeitsrechtsproblemen, branchenspezifische Aus- und Weiterbildungsangebote sowie massgeschneiderte Aktivitäten für Branchen-Fachgruppen. Swissmem ist dem offenen Wettbewerb, der Innovation sowie der unternehmerischen Freiheit in gesellschaftlicher Verantwortung verpflichtet und setzt sich für eine konstruktive Sozialpartnerschaft ein.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Robert Rudolph
    Tel.: +41 44 384 48 44
    E-Mail: r.rudolph@swissmem.ch
    Website: www.swissmem.ch

  • SwissT.net ist die Plattform für die Schweizerischen Anbieter von Technologien der Elektrotechnik die in der Elektronik, der Automation, der Energieversorgung und in der Verkehrsleittechnik ihre Anwendung finden. Als Verband führt er die wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder zusammen und bildet ein Netzwerk.

    Dieses nimmt Einfluss auf Rahmenbedingungen, schafft Transparenz an den Märkten, sorgt für Wissenstransfer und fördert nachhaltig den Nachwuchs in der Branche Über 370 Vollmitglieder und 100 Sympathiemitglieder sind Träger des Verbandes. Die dem Swiss Technology Network angeschlossenen Unternehmen beschäftigen in der Schweiz über 30'000 Mitarbeitende und generieren einen Umsatz von mehr als 15 Mrd. Franken.

    Mehr erfahren

    Kontakt: Roland Steinemann
    Tel.: +41 44 947 50 91
    E-Mail: roland.steinemann@swisst.net
    Website: www.swisst.net

Medien

Lageplan, Map

Kontakt

Testimonial

Testimonial-Bild

«Qualität vor Quantität / Aktualität vor Altbekanntem / Innovation vor Mainstream: Es ist ein Privileg, in so kurzer Zeit in ein so wichtiges Thema abzutauchen, sich mit Profis auszutauschen und dies alles in einem grosszügig organisierten Rahmen. Well done!»

Testimonial-Bild

«Eine sehr wertvolle Möglichkeit, das Neztwerk zu pflegen und sich gleichzeitig mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen.»

Testimonial-Bild

«Top organisiert, top location, top Referenten.»

Testimonial-Bild

«Sehr gute Auswahl der Themen und Referenten. Abwechslungsreiches spannendes Programm. Gute Moderation. Viele Gelegenheiten für das Networking. Kompliment!»

Testimonial-Bild

«Professionell, mit Sorgfalt ausgewählte Referenten, aktuelles Thema, hervorragende Organisation, abwechslungsreiches Programm.»